Damit uns die Zeitreise ins Mittelalter wirklich gut gelingt, bereiteten wir uns in einer Projektwoche gut darauf vor. Neben vielfältigen Aktionen baute so jede Klasse unter großen Anstrengungen eine Ritterburg, die auf dem Sommerfest begutachtet werden konnte.


Dann kam mit dem 15. Juli 2016 der Tag des Zeitsprungs ins Mittelalter. Nach dem Einzug der Schausteller - die Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen der Hirschbergschule - begrüßte Frau Dr. Koophamel unsere Gäste nach Brauch und Sitte. Danach erhielt die Schule, überreicht durch Herrn Hönig, eine außerordentlich großzügige Spende für die Schulbibliothek. Wir sagen ein herzliches "Vergelt's Gott!" an dieser Stelle!

Doch auch die Hirschbergschule vergab eine nicht zu verachtende Spende an die Münchner Tafeln, die von Herrn von Miller entgegengenommen wurde.


Die Klassen 4a von Frau Beyer und 4c von Frau Kießwetter führten das Theaterstück "Klassenfahrt ins Geisterschloss" nach Manuela Burghart auf. Musikalisch untermalt wurde die Darbietung durch die Klassen 3a unter fachlicher Leitung von Frau Hirtl und 3c von Frau Zeisberger. Die anstrengenden und zeitraubenden Proben haben sich gelohnt, sowohl Schauspielern als auch Eltern hat das Stück gut gefallen!


Wie Sie dem von unserer Elternbeiratsvorsitzenden Frau Czoppelt sehr professionell entworfenem Programm oben auf dieser Seite entnehmen können, wurde unseren Besuchern einiges geboten! Wir danken allen Beteiligten und Helfern, die tatkräftig zum guten Gelingen unseres Festes beigetragen haben! Unser Dank gilt unserem Hausmeister Herrn Ramic, der uns technisch und handwerklich meisterlich zur Hand gegangen ist, den Eltern, die uns "mittelalterliches Essen" kredenzten und bei Aufbau, Abbau und in vielen anderen Bereichen mit angepackt haben, den Klassen und ihren Lehrerinnen, die zur Unterhaltung unserer Gäste Großartiges geleistet haben und allen voran dem Mittelalterverein "Die Eisenteufel e. V., der unserem Schulfest den mittelalterlichen Schliff gegeben hat! Informationen zu diesem sehr professionell arbeitenden Verein entnehmen Sie bitte deren Internetseite.


Schade, dass das Fest so schnell vorbei war!

Hier geht es zurück zu unseren Aktionen!