Unser Konzept für die Kooperation von Kindergarten und Schule

Im Schuljahr 2016/17 besuchen 301 Schüler die Grundschule in der Hirschbergstraße. Davon gehen 89 Schüler in die erste Klasse. Die Kinder sind hoch motiviert, wenn sie in die Schule kommen, und meistern den Eintritt in diesen neuen Lebensabschnitt in der Regel gut. Insbesondere wenn sie auf vielfältige Erfahrungen und Kompetenzen aus ihrer Zeit in der Tageseinrichtung zurückgreifen können. Die Aufgabe der Schule ist es, Lehrplan und Unterrichtsangebote so differenziert auszugestalten, dass jedem Kind die bestmögliche Förderung nach seinem Entwicklungsstand zuteil werden kann. Um diesen Übergang erfolgreich zu gestalten, bedarf es des regelmäßigen Dialogs und der Abstimmung zwischen Kindergärten und Schulen.

Unsere Ziele:

Umsetzung der Ziele:

(Siehe dazu das Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales für Familie und Integration und den Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan)

Verfasserin und Ansprechpartnerin: Stefanie Tubeileh-Allingham